Sonntag, 23. Oktober 2016

Winterräder - C5 Tourer BlueHDI180 S&S EAT6

So, der neue "Dicke" hat jetzt 4.000 Kilometer auf der Uhr, was für meine Verhältnisse außergewöhnlich wenig ist. Diese eher erfreuliche Begebenheit, wird sich erfahrungsgemäß schon bald wieder ändern. Gestern habe ich beim :0) die Winterräder montieren lassen. Selber wechseln geht jetzt ja leider nicht mehr, da die Reifendrucksensoren aktiviert und eingelesen werden müssen.
Die Aktion mit den Winterrädern war eine so nicht geplante und durchaus kostspielige Angelegenheit, da ich gerade im letzten Jahr einen neuen Komplettsatz vom Typ Michelin Alpine 5 gekauft hatte. Dieser Reifensatz passt aber leider nicht auf den neuen C5 Tourer, da beim 180 S&S eine größere Bremsanlage verbaut wird. Nun stehen die fast neuen 16" Räder zum Verkauf, da der BlueHDI 180 mindesteens 17" Räder benötigt. Zu allem Übel gibt es diese Winterkompletträder nur auf Alufelgen, was meiner Meinung nach nicht nur übertriebener Luxus ist, sondern vorsichtig formuliert "praxisfremd". Natürlich hatte ich auch nach einer Lösung mit Stahlfelgen gesucht. Zu meinem großen Erstaunen allerdings, wäre diese Variante noch kostspieliger gewesen, was insbesondere an den RDKS gelegen hat, die mit 85,00 Euro Stückpreis zu Buche geschlagen hätten, netto natürlich.
Sei es, wie es ist, nun kann der Winter kommen.

Kommentare:

  1. Anonym00:41:00

    Federn die 17-Zöller deutlich härter oder macht es keinen großen Unterschied?

    AntwortenLöschen
  2. ja, die 17-Zöller federn deutlich härter. Leider

    AntwortenLöschen